Anders bewegen

Mobilitäts-Tage auf dem Klimacamp im Rheinland ( vom 17.- 19. August 2019)

Zum Programm

Dir stinkt‘s, dass Automobilkonzerne soviel Macht haben? Du kannst es nicht fassen, dass deine U-Bahnfahrt in die Innenstadt fast so teuer ist wie ein Flug nach Paris? Du willst verhindern, dass wir mit Vollgas in den Klimakollaps rasen?

Dann komm zu den Mobilitäts-Tagen auf dem Klimacamp im Rheinland! Vom 17. – 19. August füllen „Sand im Getriebe“ und „Am Boden bleiben“ (https://www.ambodenbleiben.de/) ein Zelt mit Programm rund um das Thema gerechte und ökologische Mobilität.

Ein vollständiges Programm findet ihr in Kürze hier auf dieser Webseite.

Gemeinsam wollen wir diskutieren, wie wir die Verkehrswende voranbringen. Außerdem wollen wir uns mit Aktionstrainings auf einen bewegten Herbst vorbereiten: „Sand im Getriebe“ wird die IAA blockieren und „Am Boden bleiben“ wird die Luftfahrtindustrie gehörig aufmischen.

Wenn ihr noch nicht genau wisst, ob ihr an den Protesten teilnehmen wollt, ist das eine gute Gelegenheit, euch erstmal zu informieren, uns kennenzulernen und eine Bezugsgruppe zu finden, mit der ihr dort hinfahrt.

Und natürlich habt ihr rundherum die Möglichkeit, in das reichhaltige Programm des Klimacamps (LINK: http://www.klimacamp-im-rheinland.de/ ) hereinzuschauen, mit euren Kindern auf dem Trampolin zu hüpfen oder abends am Lagerfeuer neue Menschen kennenzulernen.

Wir freuen uns über jede*r von euch, der*die dazu kommt!

Praktisches: Das Klimacamp wird in der Nähe des Garzweiler-Tagebaus stattfinden, der genaue Ort steht noch nicht fest. Der nächste Bahnhof ist auf jeden Fall Erkelenz (zwischen Düsseldorf und Mönchengladbach).

Bitte haltet euch auf dieser Webseite über aktuelle Infos auf dem Laufenden!

Bei Rückfragen meldet euch bei: andersbewegen@ambodenbleiben.de